Sie befinden sich hier: Home › Awards, Component Award, Component Award 2019

Component Award 2019 – Fenster der Zukunft

In den letzten Jahren wurden in Bezug auf die thermische Qualität von Fenstern hervorragende Fortschritte erzielt.
Um einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, müssen diese weiter verbesserten Fenster im globalen Mainstream ankommen.

Das Passivhaus Institut hat diesen Award im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten AZEB-Projekts durchgeführt, die Verbreitung von Fenstern zu beschleunigen, die hinsichtlich der thermischen Effizienz auf dem neuesten Stand sind.

Ziel

Thermisch verbesserte Fenster in der Breite

Methode

Vergleich mit einem Basisfenster

Aufgabe der Teilnehmer war es, eine zertifizierte Passivhaus Fensterlösung inklusive Einbau und Verschattung anzubieten. Jedes Fenster wurde anhand seiner Lebenszykluskosten und CO2-Einsparungen mit einem Basisfenster verglichen, das am Standort des Teilnehmers Standard ist.
Eine Fachjury bewertete die Themen Innovation, Praktikabilität, Ästhetik und traf die endgültige Entscheidung über Kategorien und Gewinner.

Teilnehmer

Fensterhersteller aus der ganzen Welt beteiligten sich am Award:
23 Unternehmen aus 12 Ländern nahmen mit 31 Produkten und Produkt-Varianten am Wettbewerb teil.

Die Jury vergab 10 reguläre Preise und 4 Sonderpreise.

Gewinner

Sonderpreis Wärmeschutz – arktisches Klima

Der Sonderpreis Wärmeschutz
wurde an die vierfach verglaste ENERsign arctis der ENERsign GmbH, Deutschland, verliehen.

Die Jury lobte den hohen ästhetischen Standard in Kombination mit dem außergewöhnlichen Wärmeschutz, der zu einer CO2-Einsparung von 94% und zur Erreichung der Hygiene- und Komfortkriterien führt - auch im arktischen Klima von Kiruna / Schweden

1. Preis – kaltes Klima

Der 1. Preis für das kalte Klima wurde an das Fenster PAZEN120 von Harbin Sayyas Windows, China vergeben.

Die Jury lobte den hohen ästhetischen Standard in Kombination mit einem hohen Wärmeschutz, der zu einer CO2-Einsparung von 88% und zur Erreichung der Hygiene sowie des Komfortkriteriums auch in dem rauen Klima von Harbin führt.

2. Preis – kaltes Klima

Mit dem 2. Preis für das kalte Klima wurde das Fenster smartwin solar von Advantage Architectural Woodworks (USA) und i2 factory (Lettland) ausgezeichnet.

Die Jury lobte den hohen ästhetischen und innovativen Standard in Kombination mit einem hohen Maß an Wärmeschutz. Der schmale Rahmen ermöglicht einen sehr hohen Glasanteil von 80%.

3. Preis – kaltes Klima

Der 3. Preis für das kalte Klima wurde an das Fenster PURISTA ALPINE von OPTIWIN: Stich Consulting, Kanada vergeben.

Die Jury lobte den hohen Standard und die saubere Einbausituation in Kombination mit dem hohen Maß an Wärmeschutz, Energie- und CO2-Einsparungen..


Preisverleihung in Gaobeidian, China – arktisches, kaltes Klima


1. Preis – kühl gemäßigtes Klima

Der 1. Preis für das kühl gemäßigte Klima wurde an ENERsign primus von der ENERsign GmbH, Deutschland, verliehen.

Die Jury lobte den hohen ästhetischen Standard in Kombination mit dem hohen Maß an Wärmeschutz. Günstig bewertet wurde auch die ästhetisch ansprechende Integration der Beschattung und ihrer Montage in das Gesamtkonzept.

2. Preis – kühl gemäßigtes Klima

Mit dem 2. Preis für das kühl gemäßigte Klima wurde Timm Fensterbau mit dem Fenster TIMM C87 I –A / -H / -M + W87 –A / -H - / - M ausgezeichnet, installiert mit Blaugelb Triotherm + von Meesenburg, Deutschland
.
Die Jury lobte die kostengünstige und wartungsarme Beschattung sowie den hohen Standard und die saubere Installation. Die Jury merkte an, dass für Deutschland ein 3-fach verglastes Standard-Fenster die korrekte Wahl für den Vergleich gewesen wäre.

3. Preis – kühl gemäßigtes Klima

Der 3. Preis für das kühl gemäßigte Klima wurde an PARK Byoungyoeol, Architekturstudio Time, Human and Space, Korea, für das Fenster smartwin compact hpl triple verliehen.

Die Jury lobte den hohen ästhetischen und innovativen Standard in Kombination mit einem hohen Maß an Wärmeschutz.

1. Preis Aluminium – kühl gemäßigtes Klima

Der 1. Preis Aluminium für das kühl gemäßigte Klima wurde an Moser 115 Aluminium System Passive Window von Hebei Orient Sundar Window Co. Ltd., China, vergeben.

Die Jury lobte die hohe ästhetische Qualität des Fensterkonzepts mit seinem schlanken Rahmen sowie die Energie- und Kosteneffizienz dieses Fensters. Bei der Verbindung der Rollläden mit dem Putz ist Vorsicht geboten.

2. Preis Aluminium – kühl gemäßigtes Klima

Mit dem 2. Preis Aluminium für das kühl gemäßigte Klima wurde das Fenster Pural eco90 von Beijing Wuddy Building Technology, China, ausgezeichnet.

Die Jury lobte die hohe ästhetische Qualität des Fensterkonzepts sowie dessen Energie- und Kosteneffizienz. Die Jury schlug vor, den Rahmen mit dem starren EPS-Block des Rollladengehäuses zu verbinden, um Stahlwinkel zu vermeiden und so die Wärmebrücken zu verringern

Sonderpreis Ästhetik und Innovation – kühl gemäßigtes Klima

Der Sonderpreis Ästhetik und Innovation wurde an Cascadia Windows Ltd., Kanada, für die GFK-Fenster der Universal-Serie vergeben.

Die Jury lobte die ästhetischen und innovativen Eigenschaften dieses Fensterkonzepts, kombiniert mit sehr niedrigen Investitionskosten und seiner hohen Energie- und Kosteneffizienz, insbesondere im Vergleich zu einem relativ guten Basisfenster.

Preisverleihung in Gaobeidian, China – kühl gemäßigtes Klima


1. Preis Holz Aluminium – warm gemäßigtes Klima

Der 1. Preis Holz Aluminium für warm gemäßigtes Klima
geht an smartwin compact von Daimaru Kogyo (Japan), Blumer Lehman (China) und SEDA (Neuseeland) verliehen.

Die Jury lobte den ästhetischen und innovativen Standard in Kombination mit einem hohen Maß an Wärmeschutz und der innovativen Beschattungslösung für diese Dämmstärke.

1. Preis Holzfenster – warm gemäßigtes Klima

Der 1. Preis Holzfenster für das warm gemäßigte Klima wurde an Eurofinestra s.a.s., Italien, für das Fenster ZEN verliehen.

Die Jury lobte die hochinnovativen und ästhetischen Eigenschaften des Fenster- und Beschattungskonzepts. Die Jury hob die beispielhaften Einsparungen bei den Lebenszykluskosten in der warmen, gemäßigten Klimazone hervor, selbst dann, wenn sie mit einem sehr hochwertigen Basisfenster verglichen wurden.

Sonderpreis Ökonomie – warm gemäßigtes Klima

Der Sonderpreis Ökonomie wurde an ThermaDura, Neuseeland, für das Holzfenster NatureLine90 passive verliehen.

Die Jury hob die hohe handwerkliche Qualität und Praktikabilität von Fenster und Fenstereinbau hervor. Im Vergleich zu einem traditionellen neuseeländischen Holzfenster mit geringerer thermischer Qualität hat NatureLine geringere Investitionskosten.

Sonderpreis Sonnenschutz und Installation – warm gemäßigtes Klima

Der Sonderpreis Sonnenschutz und Installation
wurde an Rocky 110is von Qingdao Rocky Window Co., Ltd., China verliehen.

Die Jury lobte sowohl das innovative Beschattungskonzept, bei dem die Jalousie durch eine 4. Scheibe geschützt ist, als auch den Einbau teilweise in die tragenden Wand durch eine Kombination aus Holzklötzen und hochisolierendem Resolschaum, der sowohl geringe Wärmebrücken als auch leichte und schnelle Montage ermöglicht.

Preisverleihung in Gaobeidian, China – warm gemäßigtes Klima


Preisverleihung

Die Gewinner wurden im Rahmern der 23. Internationalen Passivhaustagung am 9. - 11. Oktober 2019 in Gaobeidian, China geehrt.

2019 Tagungsbeitrag zum Component Award (EN)( pdf)
Dokumentation Component Award (EN) ( pdf)
Einladung Component Award ( pdf)


Kontakt

Dr.-Ing. Benjamin Krick,
Passivhaus Institut
Rheinstraße 44|46
64283 Darmstadt
Tel. +49 6151 82699-12,
benjamin.krick@passiv.de

 

Der Component Award 2019 ist Teil des von der EU geförderten Projekts AZEB

Dieses Projekt wird über das EU-Rahmenprogramm Horizon 2020 Forschungs- und Innovations-Programm unter der Finanzhilfevereinbarung Nr. 754174 gefördert.

 

Die alleinige Verantwortung für den Inhalt dieser [Webseite] liegt bei den AutorInnen. Sie gibt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Union wieder. Weder die EACI noch die Europäische Kommission übernehmen Verantwortung für jegliche Verwendung der darin enthaltenen Informationen.

 

 

 

 

Aktuelle Kurse

Fachseminar:
Energieeffiziente Hallenbäder: Potenzial und Chancen
20. November, Nürnberg

Energieeffizienz und erneuerbare Energien: Zielkonflikt oder Synergie?
14. Mai 2020, Darmstadt
mehr

Kursangebot 2020 (in Planung)
Planerkurs in München
1. Quartal 2020
Planerkurs in Heidelberg
2. Quartal 2020
Planerkurs in Berlin
Herbst 2020
mehr

e-learning

Veranstaltungen


20. & 21. September 2020, Berlin
mehr

17. Tage des Passivhauses vom 06. bis 08. November 2020
mehr

Komponentendatenbank

Übersicht zertifizierter Bauteile
mehr

 

Aktuelle Projektbeteiligungen

REFERENZEN

Neue Entwicklungen

designPH
mehr

PHPP 9
mehr


Passivhaus-Klassen -
Classic, Plus, Premium
mehr

EnerPHit -
PHI-Zertifikat für Altbau-modernisierung
mehr

Komponenten-Siegel
Transparente Bauteile
mehr


Hausplaketten
für zertifizierte Gebäude
mehr

 

Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung / Literatur

Protokollband "Kostengünstige Lüftungs-
lösungen im Wohnungbau – Systeme mit
Wärmerück-
gewinnung"
Inhaltsübersicht

Protokollband "Ökonomische
Bewertung von
Energieeffizienz-
maßnahmen" Inhaltsübersicht


Altbauten mit Passivhaus-Komponenten fit für die Zukunft machen
EnerPHit-Planer-Handbuch



Protokollband "Lüftung in Passivhaus-Nichtwohn-gebäuden"
Inhaltsübersicht


Passivhäuser für verschiedene Klimazonen
mehr


Online-Bestellung von Fachliteratur


© copyright Passivhaus Institut 2015