Sie befinden sich hier: HomeFortbildung / Seminare › Weiterbildung Förderprogramme

Ergänzungskurs für Zertifizierte PassivhausPlaner:


EnerPHit plus – hocheffiziente Altbausanierung und Nutzung erneuerbarer Energien
Weiterbildung zur Eintragung in der „Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes“

Das Passivhaus Institut bietet allen Zertifizierten PassivhausPlanerinnen und PassivhausPlanern den Ergänzungskurs „EnerPHit plus“ an.

Der Kurs vertieft hoch effiziente Altbausanierung und die Nutzung erneuerbarer Energien sowie weitere Themen und schafft dabei auch die Voraussetzung für einen Eintrag in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes.
Damit wird Zertifizierten PassivhausPlanerinnen und -Planern ein vereinfachter Weg zum Listeneintrag eröffnet, um auch in Zukunft für Förderprogramme des Bundes (KfW) antragsberechtigt zu sein.
Die Qualifikation als Zertifizierter PassivhausPlaner deckt wesentliche Bereiche der für den Listeneintrag geforderten Weiterbildung bereits ab (80 von 130 UE).
Diese Einschätzung konnte das Passivhaus Institut in Verhandlungen mit den Behördenvertretern offiziell erreichen. Die zusätzlichen 50 UE umfasst der angebotene Kurs „EnerPHit plus“.

Nähere Informationen

Einige Themenfelder, wie die vertiefte Auseinandersetzung mit der hoch effizienten Altbaumodernisierung, der Nutzung erneuerbaren Energien, sowie mit EnEV und öffentlich-rechtlichen Berechnungsvorschriften sind für die Passivhausplanung nicht unmittelbar relevant und daher im Curriculum zum „Zertifizierten PassivhausPlaner“ bisher nicht enthalten. Im Rahmen des Ergänzungskurses werden diese in weiteren 50 informativen Unterrichtseinheiten behandelt.

Der Kurs umfasst 5 Unterrichtstage sowie einen Kolloquiumstag, die Prüfung findet an einem weiteren Tag statt. Eine begleitende Übung ist zusätzlich zu bearbeiten.

Mit dem erfolgreichen Abschluss dieser Weiterbildung können sich Zertifizierte PassivhausPlaner mit geeigneter Berufsqualifikation für die

in der "Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes“ eingetragen lassen.

Hintergründe

Hintergrund sind die Pläne der beteiligten Behörden (BMBau, BMWi, KfW), die Antragstellung für Fördermittel der KfW zukünftig an besondere Qualifikationen und einen darauf basierten Eintrag des Antragstellers in einer „Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes“ zu binden. Die Qualität der Anträge und der ausgeführten Projekte soll so gesteigert werden.
Die Deutsche Energie Agentur (DENA) wurde mit der Verwaltung und Pflege der Liste beauftragt.

Für die Baubegleitung ist der Eintrag auf der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes ab dem 01.06.2013 verpflichtend, zur Bestätigung von Förderanträgen wurde der 01.02.2014 als Stichtag festgelegt.


Der Eintrag ist kostenpflichtig (z.Z. 150 € im ersten Jahr, 100 € für die Folgejahre) und an bestimmte Voraussetzungen gebunden:
1. Die Person verfügt über eine Berufsausbildung als Architekt/Ingenieur oder dgl. und ist zum Ausstellen von Energieausweisen berechtigt
2. Die Person absolviert zusätzlich eine einschlägige Weiterbildung von 130 Unterrichtseinheiten Dauer mit Abschluss durch eine Prüfung
Die geforderten Inhalte dieser Weiterbildung werden in einem Regelheft der DENA zusammengestellt, dieses ist seit langer Zeit unverändert veröffentlicht. Es ist davon auszugehen, dass diese Zusammenstellung Bestand haben wird.
Bitte prüfen Sie selbst in den Unterlagen der DENA nach, welche Anforderungen im Einzelnen für Sie zutreffen.

Kurskonzept

Mit dem Kurs EnerPHit plus bietet das PHI allen Zertifizierten PassivhausPlanern eine hochwertige Weiterbildung an, die zusätzlich die Anforderungen für den Listeneintrag abdeckt.

Die aus der Weiterbildung zum Zertifizierten PassivhausPlaner bekannten Inhalte werden sinnvoll ergänzt und erweitert. Die hocheffiziente Gebäudesanierung und die Versorgung solchermaßen sanierter Gebäude mit erneuerbarer Energie wird vor dem Hintergrund der Europäischen Gebäuderichtlinie (nahezu-Nullenergiegebäude ab 2020) zukünftig ein Schwerpunkt der Planungstätigkeit in Deutschland sein.

Der Kurs umfasst 5 Unterrichtstage sowie einen Kolloquiumstag, die Prüfung findet an einem weiteren Tag statt.
Eine begleitende Übung ist zusätzlich zu bearbeiten. Diese kann während des ersten Kursblocks anschließend an die Vorträge betreut bearbeitet werden. Während der übrigen Zeit ist die Übung eigenständig zu bearbeiten.

Ausführlich sind die Inhalte im Lernzielkatalog nachzulesen. Zusammen mit dem Wissen des Zertifizierten PassivhausPlaners werden die im Regelheft der DENA geforderten Inhalte abgedeckt und deshalb der Listeneintrag ermöglicht.


Kursmaterialien

Teilnehmer erhalten zu Kursbeginn einen umfangreichen Ausdruck aller Vortragsfolien mit Kommentartexten und Raum für eigene Notizen.

Die Übungen zur Energiebilanzierung/EnEV/DIN-V 18599 werden am Beispiel des Programms „Energieberater Professional 18599“ der Fa. Hottgenroth  erläutert. Eine für 30 Tage kostenlose Testverion des Programmes kann hier ( bitte kurz vor Kursbeginn) heruntergeladen werden.

Vorhandene andere Software kann ebenfalls verwendet werden, erfordert dann allerdings vom Teilnehmer den sinngemäßen Transfer der Erläuterungen auf sein Programm und daher Vertrautheit mit dem eigenen Werkzeug.
Ebenfalls werden eine eigene PHPP-Lizenz und das zugehörige Handbuch benötigt. Sicherer Umgang mit dem PHPP wird vorausgesetzt.

Die Übungen werden auf dem eigenen Rechner bearbeitet.
Hardware- / Softwarevoraussetzungen: Windows mit Excel 2003 oder höher
Bitte installieren Sie zudem die "DENA-Formularapplikation für den Energieausweise" (wird aber auch Bestandteil der Übungs-CD sein).
Hilfsmaterial wie Schreibutensilien, Lineal / Maßstab, Taschenrechner sind mitzubringen.

Gebühren und Anmeldung
Gebühren inkl. Prüfungsgebühr:

1.500,0 € zzgl. MwSt. Ermäßigt für Mitglieder der IG-Passivhaus Deutschland
1.600,0 € zzgl MwSt. ohne Ermäßigung

Termine und Veranstaltungsorte

Weitere Anbieter des EnerPHit plus Kurses:

Passivhaus Dienstleistung GmbH


Termin 2014
13.-15.10.14 und 01.- 03.12.14
Prüfung:
Infos und Anmeldung


Passivhaus in Sozialen Medien

Veranstaltungen

AK 51 „Planungs- und Umsetzungshilfen für Passivhaus-Nichtwohngebäude“ am 26.09.2014
mehr

11. Tage des Passivhauses vom 07. - 09. November 2014
mehr


17. und 18. April 2015 in Leipzig mehr

Komponentendatenbank

Passivhaus
Komponenten-
Datenbank
mehr

 

Aktuelle Projektbeteiligungen

Neue Entwicklungen

designPH
mehr

PHPP 8 (2013)
mehr


EnerPHit -
PHI-Zertifikat für Wärmedämm-systeme
mehr

EnerPHit -
PHI-Zertifikat für Altbau-modernisierung
mehr

Komponenten-Siegel
Transparente Bauteile
mehr


Hausplakette
für zertifizierte Passivhäuser mehr

 

Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung / Literatur

Protokollband "Ökonomische Bewertung von Energieeffizienz-
maßnahmen" Inhaltsübersicht


Passivhäuser für verschiedene Klimazonen
mehr

Altbauten mit Passivhaus-Komponenten fit für die Zukunft machen
EnerPHit-Planer-Handbuch


Protokollband "Lüftung in Passivhaus-Nichtwohn-gebäuden"
Inhaltsübersicht




Online-Bestellung von Fachliteratur


© copyright Passivhaus Institut 2012