Sie befinden sich hier: HomePublikationen & ToolsFachliteratur und Projektberichte | WirtschaftlichkeitWirtschaftlichkeit von Wärmedämm-Maßnahmen im Gebäudebestand 2005

Wirtschaftlichkeit von Wärmedämm-Maßnahmen im Gebäudebestand 2005

Der Gebäudebestand in Deutschland ist nahezu vollständig in Zeiten gebaut worden, in denen Heizenergie um ein Vielfaches billiger war als heute. Die gebaute Substanz unterliegt andererseits ständigen Veränderungen - zu denen ohnehin erforderlichen Instandhaltungsmaßnahmen und die Modernisierung nicht mehr zeitgemäßer Gebäude gehören. Jede dieser Maßnahmen im Bestand bietet die Möglichkeit, den wärmetechnisch unzureichenden Zustand an die Erfordernisse der Zukunft anzupassen.

Die Frage der Wirtschaftlichkeit dieser Maßnahmen wird ausschließlich einzelwirtschaftlich aus Sicht des Investors behandelt. Gegenüber einer früheren Studie [Feist 1998] haben sich die Randbedingungen grundlegend geändert: So muss heute von einem deutlich höheren zu erwartenden mittleren Energiepreis über die Nutzungsdauer der Maßnahmen ausgegangen werden; diese Studie rechnet mit durchschnittlich 5,5 Cent/kWh. Außerdem kann die werterhaltende und dauerhafte Wirksamkeit von Wärmeschutzmaßnahmen heute als gesichert gelten, weshalb korrekt eine Lebenszyklusbetrachtung verwendet werden muss. Um Spekulationen über weit in die Ferne führende Energiepreis- und Zinsprognosen zu vermeiden, wurde der Betrachtungszeitraum auf 20 Jahre begrenzt, jedoch der sicher bestimmbare Restwert der geschaffenen Substanz einbezogen.

Vor diesem Hintergrund ergeben sich klare Schlussfolgerungen:

Energieeffizienz durch verbesserten Wärmeschutz ist damit heute eine der rentabelsten "Energiequellen" überhaupt, diese Maßnahmen sind sogar deutlich günstiger in den Gestehungskosten als der Einkauf herkömmlicher Brennstoffe. Die Wertschöpfung für Wärmeschutzmaßnahmen erfolgt zudem fast ausschließlich im Inland, und dort wieder im mittelständischen Handwerk; die hier angesiedelten Betriebe haben eine sehr hohe Arbeitsplatzintensität, so dass eine konsequente Mobilisierung der hier dargestellten wirtschaftlichen Potentiale eine bedeutende Beschäftigungswirkung hat.

Vor dem Hintergrund dieser umfassenden Win-Win-Situation ist eine tatkräftige Initiative zur Verbesserung sowohl der Rate als auch der Qualität der Umsetzung dringend zu empfehlen.

Tabelle 1: Ergebnisse zu den wirtschaftlichen Wärmedämm-Maßnahmen im Gebäudebestand. Eine Maßnahme ist wirtschaftlich, wenn der Preis der eingesparten Energie günstiger als der Energiebezugspreis ist (der Energiepreis für Öl/Gas liegt derzeitig bei 4,5 Cent/kWh, April 2005).

Literatur
[EnEV] Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) vom 7.12.2004 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2004 Teil I Nr. 64, S. 3147- 3162.

[Feist 1998] W. Feist, Wirtschaftlichkeitsuntersuchung ausgewählter Energiesparmaßnahmen im Gebäudebestand, Fachinformation PHI-1998/3, Passivhaus Institut, Darmstadt 1998.

Hier kann die Studie heruntergeladen werden ( pdf 1238 kB).


Aktuelle Kurse

PHPP-Grundlagen
18.-19.09.2018, Darmstadt
mehr
designPH
20.09.2018, Darmstadt
mehr
PHPP für Fortgeschrittene
21.09.2018, Darmstadt
mehr

e-learning

Veranstaltungen

09. bis 10. März 2018, München
mehr

15. Tage des Passivhauses vom 09. bis 11. November 2018
mehr

Komponentendatenbank

Übersicht zertifizierter Bauteile
mehr

 

Aktuelle Projektbeteiligungen



Neue Entwicklungen

designPH
mehr

PHPP 9 (2015)
mehr


Passivhaus-Klassen -
Classic, Plus, Premium
mehr

EnerPHit -
PHI-Zertifikat für Altbau-modernisierung
mehr

Komponenten-Siegel
Transparente Bauteile
mehr


Hausplaketten
für zertifizierte Gebäude
mehr

 

Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung / Literatur

Protokollband "Kostengünstige Lüftungs-
lösungen im Wohnungbau – Systeme mit
Wärmerück-
gewinnung"
Inhaltsübersicht

Protokollband "Ökonomische
Bewertung von
Energieeffizienz-
maßnahmen" Inhaltsübersicht


Altbauten mit Passivhaus-Komponenten fit für die Zukunft machen
EnerPHit-Planer-Handbuch



Protokollband "Lüftung in Passivhaus-Nichtwohn-gebäuden"
Inhaltsübersicht


Passivhäuser für verschiedene Klimazonen
mehr


Online-Bestellung von Fachliteratur


© copyright Passivhaus Institut 2015